Mein Zugang

Ich bin durch meine Tochter in eine andere Richtung gelenkt worden. Sie hatte in den ersten Jahren ihres Lebens mit Allergien und Asthma zu tun. 

Da ich mit der Krankheit Asthma bereits in meiner Kindheit konfrontiert war, war das für mich erst mal ein Schock. Mein Vater hatte zeit seines Lebens mit dieser Krankheit zu kämpfen, ebenso seine Mutter.

Deshalb begann ich mich mit diesem Thema zu beschäftigen, was mir einige AHA-Erlebnisse bescherte. Woraufhin ich beschloss: "Meine Tochter steigt aus dieser Erbschaft aus." Die Erbanlage gibt es vielleicht, jedoch zum Tragen kommen muss sie nicht!
Ich werde alles tun, damit meine Tochter ein freies, gesundes Leben führen und das Leben in vollen Zügen genießen kann.
Mittel und Wege, die uns dabei unterstützten, waren die Kinesiologie, Homöopathie, Ernährung, Nährstoffe, Lebensveränderungen sowie das Verständnis dafür, wie Kräfte und Energien wirken.
Da ich nach den ersten Erfolgen mit Hilfe kinesiologischer Balancen genau wissen wollte, was hier geschehen ist, habe ich mit Ausbildungen begonnen. 
In erster Linie, um in der eigenen Familie helfen zu können.

Durch die Erfolge meiner Arbeit in der eigenen Familie war es mir ein Bedürfnis, alles, was ich gelernt und erfahren habe, auch nach außen weiterzugeben.